DE Wejście na stronę wymaga potwierdzenia,
że jesteś osobą pełnoletnią.
DE Czy masz 18 lat?
Nie, wyjdź z strony
Erotik-Portal DE Polityka prywatności

DATENSCHUTZPOLITIK 

DES INTERNETDIENSTES 

(Arbeitstitel LMF)

INHALTSANGABE: 

  1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
  2. GRÜNDE FÜR DIE DATENVERARBEITUNG
  3. ZWECK, GRUNDLAGE UND DAUER DER VERARBEITUNG AUF DER WEBSEITE
  4. EMPFÄNGER VON DATEN AUF DER WEBSEITE
  5. PROFILING AUF EINER WEBSEITE
  6. RECHTE DER BETROFFENEN PERSON
  7. COOKIES AUF DER WEBSEITE UND ANALYTIK
  8. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

 


  • ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

  1. Die vorliegende Datenschutzerklärung des Internetdienstes dient lediglich der Information, d.h. sie stellt keine Verpflichtung für die Nutzer des Internetdienstes dar. Die Datenschutzrichtlinie enthält in erster Linie Regeln für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Administrator auf der Webseite, einschließlich der Gründe, Zwecke und Dauer der Verarbeitung personenbezogener Daten und der Rechte der betroffenen Personen, sowie Informationen über die Verwendung von Cookies und Analysetools auf der Website.
  2. Der Verwalter der über die Website gesammelten persönlichen Daten ist die Firma xxxxxxxx mit Sitz in xxxxxxxx (Sitz- und Korrespondenzadresse: xxxxxxxxx, xxxxxxxxx, xxxxxxxxx, eingetragen im von xxxxxxxxxx geführten Unternehmensregister unter der Nummer xxxxxxxxxx, mit der folgenden E-Mail-Adresse: xxxxxxxxxx - im Folgenden "Verwalter" genannt und gleichzeitig Anbieter des Internetdienstes.
  3. Die Nutzung der Webseite, einschließlich des Abschlusses von Verträgen, ist freiwillig. Auch die Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Nutzer der Webseite ist freiwillig, wobei es zwei Ausnahmen gibt: (1) Abschluss von Verträgen mit dem Verwalter - die Nichtbereitstellung von personenbezogenen Daten, die für den Abschluss und die Erfüllung eines Vertrages über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen oder eines anderen Vertrages mit dem Verwalter erforderlich sind, in den Fällen und in dem Umfang, die auf der Webseite und in den Regeln der Webseite sowie in dieser Datenschutzrichtlinie angegeben sind, führt dazu, dass der Abschluss dieses Vertrages nicht möglich ist. Die Bereitstellung personenbezogener Daten in einem solchen Fall ist eine vertragliche Verpflichtung, und wenn die betroffene Person einen bestimmten Vertrag mit dem Verwalter abschließen möchte, ist sie verpflichtet, die erforderlichen Daten bereitzustellen. Der Umfang der Daten, die für den Vertragsabschluss erforderlich sind, wird jedes Mal im Voraus auf der Website (vor der Nutzung einer bestimmten Funktion) und in den Nutzungsbedingungen angegeben; (2)gesetzlichen Verpflichtungen des Verwalters - die Bereitstellung personenbezogener Daten ist eine gesetzliche Verpflichtung, die sich aus den allgemein geltenden Rechtsvorschriften ergibt, die den Verwalter zur Verarbeitung personenbezogener Daten verpflichten (z. B. Verarbeitung von Daten für Buchhaltungszwecke), und die Nichtbereitstellung dieser Daten hindert den Verwalter daran, diese Verpflichtungen zu erfüllen. 
  4. Der Verwalter bemüht sich nach besten Kräften, die Interessen der Personen, deren personenbezogene Daten er verarbeitet, zu schützen, und ist insbesondere dafür verantwortlich, dass die von ihm erhobenen Daten (1) rechtmäßig verarbeitet werden; (2) für festgelegte, rechtmäßige Zwecke erhoben werden und nicht Gegenstand einer mit diesen Zwecken unvereinbaren Weiterverarbeitung sind; (3) sachlich richtig und den Zwecken angemessen sind, für die sie verarbeitet werden; (4) nicht länger, als es für die Erreichung des Zwecks der Verarbeitung erforderlich ist, in einer Form aufbewahrt werden, die die Identifizierung der betroffenen Personen ermöglicht, und (5) so verarbeitet werden, dass eine angemessene Sicherheit der personenbezogenen Daten, einschließlich des Schutzes vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor unbeabsichtigtem Verlust, unbeabsichtigter Zerstörung oder unbeabsichtigter Beschädigung, durch geeignete technische oder organisatorische Maßnahmen gewährleistet ist.
  5. Unter Berücksichtigung der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie des Risikos einer unterschiedlich wahrscheinlichen und schwerwiegenden Verletzung der Rechte und Freiheiten natürlicher Personen trifft der Verwalter geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um sicherzustellen, dass die Verarbeitung im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften erfolgt, und um dies nachweisen zu können. Diese Maßnahmen werden bei Bedarf überprüft und aktualisiert. Der Verwalter wendet technische Maßnahmen an, um zu verhindern, dass Unbefugte personenbezogene Daten, die auf elektronischem Wege übermittelt werden, in Erfahrung bringen und verändern können. 
  6. Alle Wörter, Ausdrücke und Abkürzungen, die in dieser Datenschutzrichtlinie erscheinen und mit einem Großbuchstaben beginnen (z. B. Dienstanbieter, Webseite, elektronischer Dienst), sind so zu verstehen, wie sie in den auf der Webseite verfügbaren Allgemeinen Geschäftsbedingungen definiert sind.
  • GRÜNDE FÜR DIE DATENVERARBEITUNG

  1. Der Verwalter ist berechtigt, personenbezogene Daten zu verarbeiten, wenn und soweit mindestens eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist: (1) die betroffene Person hat in die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten für einen oder mehrere festgelegte Zwecke eingewilligt; (2) die Verarbeitung ist zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung von Maßnahmen erforderlich, die auf Antrag der betroffenen Person vor Abschluss eines Vertrags erfolgen; (3) die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verwalter unterliegt; oder (4) die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verwalters oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

  2. Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Verwalter setzt in jedem Fall das Vorliegen mindestens eines der unter Punkt. 2.1 der Datenschutzrichtlinie. Spezifische Gründe für die Verarbeitung personenbezogener Daten des Internetdienstnutzers durch den Verwalter werden im nächsten Punkt der Datenschutzrichtlinie - unter Bezugnahme auf einen bestimmten Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Verwalter - angegeben.

  • ZWECK, GRUNDLAGE UND DAUER DER VERARBEITUNG AUF DER WEBSEITE

  1. Der Zweck, die Grundlage und der Zeitraum sowie die Empfänger der vom Verwalter verarbeiteten personenbezogenen Daten ergeben sich jeweils aus den Aktivitäten, die der jeweilige Nutzer auf der Website durchführt.  

  2. Aufgrund der Art und des Gegenstands von xxxxxxx(Domainname) und des Zwecks einiger seiner Funktionalitäten informiert der Verwalter, dass die persönlichen Daten des Nutzers, die während der Nutzung der Website verarbeitet werden, zu den so genannten sensiblen Daten gehören können (z.B. Daten über Sexualität, einschließlich der Orientierung und anderer sexueller Vorlieben, die vom Nutzer offengelegt werden). Diese Daten werden vom Nutzer immer freiwillig angegeben, um bestimmte Funktionen der Website zu nutzen (z.B. die Pflege des Profils) oder bei der privaten Korrespondenz mit anderen Nutzern (auch über den Chat). Der Nutzer entscheidet selbständig und freiwillig über die Angabe dieser Daten und den Umfang der Informationen, die er über sich in xxxxxxx(Domainname) sowohl dem Administrator als auch den anderen Nutzern, mit denen er interagiert, offenbart.

  3. Der Verwalter kann personenbezogene Daten auf der Website für die folgenden Zwecke, aus den folgenden Gründen und für die folgende Dauer verarbeiten: 

 

Zweck der Datenverarbeitung

Grundlage für die Verarbeitung 

Dauer der Datenspeicherung

Der Nutzer registriert ein Konto oder nutzt andere elektronische Dienste und Funktionen, die auf der Website zur Verfügung gestellt werden, und gibt die für die Nutzung dieser Funktionen erforderlichen persönlichen Daten an.

Abschluss oder Erfüllung eines Vertrags - die Verarbeitung ist erforderlich für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder um auf Antrag der betroffenen Person vor Abschluss eines Vertrags Maßnahmen zu ergreifen (z. B. Vertrag über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen)

Die Daten werden so lange gespeichert, wie es für die Erfüllung, Beendigung oder das Auslaufen des mit dem Verwalter geschlossenen Vertrags erforderlich ist.

Direktmarketing 

Berechtigtes Interesse des Verwalters - die Verarbeitung ist für Zwecke erforderlich, die sich aus den berechtigten Interessen des Verwalters ergeben, die darin bestehen, die Interessen und das gute Image des Verwalters und seiner Webseite zu wahren und die Bereitstellung elektronischer Dienste anzustreben 

Die Daten werden für die Dauer des Bestehens eines vom Verwalter verfolgten berechtigten Interesses gespeichert, längstens jedoch für die Dauer der Verjährung von Ansprüchen des Verwalters gegenüber der betroffenen Person aufgrund der Geschäftstätigkeit des Verwalters. Die Verjährungsfrist richtet sich nach dem Gesetz, insbesondere nach polnischem Recht (die grundsätzliche Verjährungsfrist für Ansprüche im Zusammenhang mit unternehmerischen Tätigkeiten beträgt drei Jahre).

Der Verwalter darf die Daten nicht zu Zwecken des Direktmarketings verarbeiten, wenn die betroffene Person einen wirksamen Einspruch dagegen erhebt.

Marketing 

Zustimmung des Nutzers - die betroffene Person hat der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken durch den Verwalter  zugestimmt

Die Daten werden so lange gespeichert, bis die betroffene Person ihre Einwilligung zur weiteren Verarbeitung zu diesem Zweck widerruft.

Buchhaltung

Rechtliche Verpflichtung des Verwalters - die Verarbeitung ist für die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verwalter unterliegt

Die Daten werden für den Zeitraum aufbewahrt, den das Gesetz, das den Verwalter zur Aufbewahrung von Buchhaltungsunterlagen verpflichtet, vorschreibt, und zwar bis zum Ablauf der Verjährungsfrist für Steuerschulden, sofern die Steuergesetze oder andere Vorschriften nichts anderes vorsehen.

Feststellung, Verfolgung oder Abwehr von Ansprüchen, die der Verwalter geltend machen kann oder die gegen den Verwalter geltend gemacht werden können 

Berechtigtes Interesse des Verwalters - die Verarbeitung ist für Zwecke erforderlich, die sich aus den berechtigten Interessen des Verwalters ergeben, die in der Feststellung, Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen bestehen, die der Verwalter geltend machen kann oder die gegen den Verwalter geltend gemacht werden können

Die Daten werden für die Dauer des Bestehens des vom Verwalter verfolgten rechtlich begründeten Interesses gespeichert, jedoch nicht länger als für die Dauer der Verjährung von Ansprüchen, die gegen den Verwalter geltend gemacht werden können (die grundsätzliche Verjährungsfrist für Ansprüche gegen den Verwalter beträgt nach polnischem Recht sechs Jahre).

Nutzung der Website und Sicherstellung ihres ordnungsgemäßen Funktionierens

Berechtigtes Interesse des Verwalters - die Verarbeitung ist für Zwecke erforderlich, die sich aus den berechtigten Interessen des Verwalters ergeben, die im Betrieb und der Pflege der Webseite bestehen

Die Daten werden für die Dauer des Bestehens eines vom Verwalter verfolgten berechtigten Interesses gespeichert, längstens jedoch für die Dauer der Verjährung von Ansprüchen des Verwalters gegenüber der betroffenen Person aufgrund der Geschäftstätigkeit des Verwalters. Die Verjährungsfrist richtet sich nach dem Gesetz, insbesondere nach polnischem Recht (die grundsätzliche Verjährungsfrist für Ansprüche im Zusammenhang mit unternehmerischen Tätigkeiten beträgt drei Jahre).

Führung von Statistiken und Analyse des Datenverkehrs auf der Webseite

Berechtigtes Interesse des Verwalters - die Verarbeitung ist für die Zwecke erforderlich, die sich aus den berechtigten Interessen des Verwalters ergeben, d. h. für die Erstellung von Statistiken und die Analyse des Datenverkehrs auf der Website, um das Funktionieren der Website zu verbessern und das Angebot an elektronischen Dienstleistungen zu erweitern

Die Daten werden für die Dauer des Bestehens eines vom Verwalter verfolgten berechtigten Interesses gespeichert, längstens jedoch für die Dauer der Verjährung von Ansprüchen des Verwalters gegenüber der betroffenen Person aufgrund der Geschäftstätigkeit des Verwalters. Die Verjährungsfrist richtet sich nach dem Gesetz, insbesondere nach polnischem Recht (die grundsätzliche Verjährungsfrist für Ansprüche im Zusammenhang mit unternehmerischen Tätigkeiten beträgt drei Jahre).


  • EMPFÄNGER VON DATEN AUF DER WEBSEITE

  1. Für das ordnungsgemäße Funktionieren des Internetdienstes, einschließlich der ordnungsgemäßen Bereitstellung elektronischer Dienste durch den Verwalter, ist es erforderlich, dass der Verwalter die Dienste externer Einrichtungen (z. B. Softwareanbieter, Zahlungsdienstleister) in Anspruch nimmt. Der Verwalter nimmt nur die Dienste solcher Auftragsverarbeiter in Anspruch, die ausreichende Garantien für die Durchführung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen bieten, damit die Verarbeitung den Anforderungen der geltenden Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten entspricht und die Rechte der betroffenen Personen schützt. 

  2. Personenbezogene Daten können von dem Verwalter in ein Drittland übermittelt werden, wobei der für die Verarbeitung Verantwortliche sicherstellt, dass dies in einem Land geschieht, das ein angemessenes Schutzniveau gewährleistet, und in Ermangelung eines entsprechenden Beschlusses, der dessen Angemessenheit bescheinigt, zumindest auf der Grundlage von Standarddatenschutzklauseln gemäß den einschlägigen Bestimmungen des Datenschutzrechts, und dass die betroffene Person eine Kopie ihrer Daten erhält. Der Verwalter übermittelt die erhobenen personenbezogenen Daten nur, wenn und soweit dies für den spezifischen Zweck der Verarbeitung gemäß dieser Datenschutzrichtlinie erforderlich ist.

  3. Die Übermittlung von Daten durch den Verwalter erfolgt nicht in jedem Fall und nicht an alle in der Datenschutzerklärung angegebenen Empfänger oder Kategorien von Empfängern - der Verwalter übermittelt Daten nur dann, wenn dies für die Verwirklichung eines bestimmten Zwecks der Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist, und nur in dem für die Verwirklichung dieses Zwecks erforderlichen Umfang.

  4. Personenbezogene Daten der Nutzer der Webseite können an die folgenden Empfänger oder Kategorien von Empfängern übermittelt werden: 

    1. Einrichtungen, die elektronische oder Kreditkartenzahlungen abwickeln - im Falle eines Nutzers, der die elektronische oder Kreditkarten-Zahlungsmethode im Internetdienst verwendet, stellt der Verwalter die gesammelten personenbezogenen Daten des Nutzers einer ausgewählten Einrichtung, die die genannten Zahlungen im Internetdienst abwickelt, auf Anfrage des Verwalters in dem Umfang zur Verfügung, der für die Abwicklung der vom Nutzer getätigten Zahlung erforderlich ist.

    2. Dienstleister, die dem Verwalter technische, informationstechnische und organisatorische Lösungen zur Verfügung stellen, die es dem Verwalter ermöglichen, seine Geschäfte zu führen, einschließlich der Website und der über diese bereitgestellten elektronischen Dienste
      (insbesondere Anbieter von Computersoftware für den Betrieb der Website, E-Mail- und Hosting-Anbieter sowie Anbieter von Software für die Unternehmensführung und die technische Unterstützung des Verwalters) - der Verwalter stellt die gesammelten personenbezogenen Daten der Nutzer einem ausgewählten Anbieter, der in seinem Namen handelt, nur in dem Fall und in dem Umfang zur Verfügung, der für die Ausführung eines bestimmten Zwecks der Datenverarbeitung gemäß dieser Datenschutzrichtlinie
      erforderlich ist.

    3. Anbieter von Buchhaltungs-, Rechts- und Beratungsdienstleistungen, die den Verwalter buchhalterisch, rechtlich oder beratend unterstützen (insbesondere ein Buchhaltungsbüro, eine Anwaltskanzlei oder ein Inkassobüro) - der Verwalter stellt die gesammelten personenbezogenen Daten des Nutzers dem gewählten Anbieter, der in seinem Namen handelt, nur in dem Fall und in dem Umfang zur Verfügung, der für die Erfüllung des gegebenen Zwecks der Datenverarbeitung in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzerklärung erforderlich ist.

    4. Anbieter von Social Plug-ins, Skripten und anderen ähnlichen Tools, die auf der Webseite platziert sind und die es dem Browser eines Besuchers der Webseite ermöglichen, Inhalte von den Anbietern dieser Plug-ins abzurufen (z. B. Anmeldung mit den Login-Daten des sozialen Netzwerks) und zu diesem Zweck die personenbezogenen Daten des Besuchers an diese Anbieter zu übermitteln, einschließlich: 
  1. Facebook Irland Ltd. - Der Administrator kann Facebook Social Plug-ins auf der Website verwenden (z. B. Like-Button, Teilen oder Anmeldung mit Facebook-Anmeldedaten) und sammelt daher personenbezogene Daten des Nutzers, der die Website nutzt, und stellt diese der Facebook Ireland Ltd. zur Verfügung. (4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Irland) in dem Umfang und in Übereinstimmung mit der hier abrufbaren Datenschutzrichtlinie: https://www.facebook.com/about/privacy/ (diese Daten umfassen Informationen über Ihre Aktivitäten auf der Webseite - einschließlich Informationen über Ihr Gerät, die von Ihnen besuchten Seiten, Ihre Einkäufe, die von Ihnen gesehenen Anzeigen und die Art und Weise, wie Sie die Dienste nutzen - unabhängig davon, ob Sie ein Facebook-Konto haben und bei Facebook angemeldet sind).
  • PROFILING AUF EINER WEBSEITE 

  1. Der Verwalter stellt in diesem Abschnitt der Datenschutzerklärung Informationen über eine mögliche automatisierte Entscheidungsfindung in Bezug auf den Nutzer, einschließlich Profiling, sowie Informationen über die Bedeutung und die vorhersehbaren Folgen einer solchen Datenverarbeitung für die betroffene Person bereit.

  2. Der Verwalter kann das Profiling auf der Website zu Zwecken des Direktmarketings nutzen, aber die Entscheidungen, die der Verwalter auf dieser Grundlage trifft, betreffen nicht den Abschluss oder die Ablehnung eines Vertrags oder die Möglichkeit, elektronische Dienste auf der Website zu nutzen. Die Nutzung des Profilings auf der Website kann beispielsweise dazu führen, dass der betreffenden Person ein Preisnachlass gewährt wird, dass sie an noch nicht abgeschlossene Aktionen auf der Website erinnert wird, dass ihr ein Produkt vorgeschlagen wird, das ihren Interessen oder Vorlieben entspricht, oder dass ihr im Vergleich zum Standardangebot der Website bessere Konditionen angeboten werden. Trotz der Profilierung ist es dem Einzelnen überlassen, ob er den auf diese Weise erhaltenen
    Rabatt oder das Angebot des Verwalters in Anspruch nehmen möchte.

  3. Das Profiling auf der Website besteht in der automatischen Analyse oder Vorhersage des Verhaltens einer bestimmten Person auf der Website, z. B. durch die Analyse des bisherigen Verlaufs der auf der Website durchgeführten Aktivitäten, einschließlich des Verlaufs der abgeschlossenen Transaktionen und getätigten Käufe. Voraussetzung für ein solches Profiling ist, dass der Verwalter im Besitz der personenbezogenen Daten der betreffenden Person ist, um ihr z. B. einen Rabatt oder ein Angebot zukommen lassen zu können. 

  4. Die betroffene Person hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder
    sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

  • RECHTE DER BETROFFENEN PERSON 

  1. Recht auf Auskunft, Berichtigung, Einschränkung, Löschung oder Übertragbarkeit - Die betroffene Person hat das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen Auskunft über ihre personenbezogenen Daten, deren Berichtigung, Löschung ("Recht auf Vergessenwerden") oder Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen und hat das Recht, der Verarbeitung zu widersprechen, sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit.

  2. Recht auf jederzeitigen Widerruf der Einwilligung - Die Person, deren Daten vom Verwalter auf der Grundlage ihrer zuvor erteilten Einwilligung verarbeitet werden, hat das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der auf der Grundlage der Einwilligung vor deren Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

  3. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde - Die Person, deren Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden, hat das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen, die für die Überwachung der Anwendung der Vorschriften über den Schutz personenbezogener Daten zuständig ist, insbesondere in dem Land, in dem die Person ihren gewöhnlichen Aufenthalt hat oder in dem der Verwalter seinen Sitz hat.

  4. Widerspruchsrecht - Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund eines öffentlichen Interesses oder einer Aufgabe oder eines berechtigten Interesses des Verantwortlichen erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verwalter darf diese personenbezogenen Daten in diesem Fall nicht mehr verarbeiten, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder Gründe, die der Feststellung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

  5. Recht auf Widerspruch gegen Direktwerbung - werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

  6. Um die in diesem Abschnitt der Datenschutzrichtlinie genannten Rechte auszuüben, können Sie sich an den Verwalter wenden, indem Sie eine entsprechende Nachricht schriftlich oder per E-Mail an die zu Beginn der Datenschutzrichtlinie angegebene Adresse des Verwalters senden.

  • COOKIES AUF DER WEBSEITE UND ANALYTIK

  1. Cookies sind kleine Informationen in Form von Textdateien, die von einem Server gesendet und auf der Seite des Website-Besuchers gespeichert werden (z. B. auf der Festplatte eines Computers, Laptops oder einer Smartphone-Speicherkarte - je nach dem vom Website-Besucher verwendeten Gerät). Ausführliche Informationen über Cookies sowie die Geschichte ihrer Entstehung finden Sie unter anderem hier: https://pl.wikipedia.org/wiki/HTTP_cookie. 

  2. Die Cookies, die von der Website gesendet werden können, lassen sich nach den folgenden Kriterien in verschiedene Typen unterteilen:

Wegen ihres Lieferanten: 

  1. eigene (von der Website des Verwalters erstellte) und 
  2. die Dritten gehören (mit Ausnahme des Verwalters)

Aufgrund ihrer Speicherdauer auf dem Gerät des Besuchers der Website: 

  1. Sitzung (gespeichert, bis Sie sich von der Website abmelden oder Ihren Webbrowser schließen) und 
  2. dauerhaft (Speicherung für einen bestimmten Zeitraum, der durch die Parameter jeder Datei festgelegt wird, oder bis zur manuellen Löschung)

Im Hinblick auf den Zweck ihrer Verwendung: 

  1. erforderlich (um das ordnungsgemäße Funktionieren der Website zu ermöglichen), 
  2. funktional/präferentiell (damit sich die Webseite an die Präferenzen des Besuchers anpassen kann), 
  3. Analyse und Leistung (Sammlung von Informationen darüber, wie die Webseite genutzt wird), 
  4. Marketing, Werbung und soziale Netzwerke (Erfassung von Informationen über einen Besucher einer Website, um dieser Person personalisierte Werbung anzuzeigen und andere Marketingaktivitäten durchzuführen, auch auf von der Webseite getrennten Webseiten, wie z. B. Webseiten sozialer Netzwerke)

 

  1. Der Verwalter kann die in den Cookies enthaltenen Daten bei der Nutzung der Webseite für die folgenden spezifischen Zwecke verarbeiten:

Zweck der Verwendung von Cookies auf der Webseite des Verwalters

die Identifizierung von Nutzern als auf der Website eingeloggt und die Anzeige, dass sie eingeloggt sind (wesentliche Cookies)

Speicherung von Daten aus ausgefüllten Formularen, Umfragen oder Anmeldedaten für die Website (wesentliche und/oder funktionale/präferentielle Cookies)

die Anpassung des Inhalts der Webseite an die individuellen Präferenzen der Nutzer (z. B. in Bezug auf Farben, Schriftgröße, Seitenlayout) und die Optimierung der Nutzung der Seiten der Website (Funktions-/Präferenz-Cookies)

anonyme Statistiken über die Nutzung der Website zu führen (analytische und leistungsbezogene Cookies)

Remarketing, d. h. die Untersuchung der Verhaltensmerkmale von Besuchern der Webseite durch anonyme Analyse ihrer Handlungen (z. B. wiederholte Besuche bestimmter Seiten, Schlüsselwörter usw.), um ihr Profil zu erstellen und ihnen auf ihre voraussichtlichen Interessen zugeschnittene Werbung zukommen zu lassen, auch wenn sie andere Websites im Werbenetzwerk von Google Ireland Ltd. und Facebook Ireland Ltd. besuchen (Cookies für Marketing, Werbung und soziale Netzwerke)

 

  1. In den gängigsten Webbrowsern kann auf folgende Weise überprüft werden, welche Cookies (einschließlich der Dauer der Cookies und ihres Anbieters) zu einem bestimmten Zeitpunkt von der Website gesendet werden:

Im Chrome-Browser:
(1) Klicken Sie in der Adressleiste auf das Schloss-Symbol auf der linken Seite, (2) gehen Sie auf die Registerkarte "Cookies"

In Firefox:
(1) Klicken Sie in der Adressleiste auf das Schildsymbol auf der linken Seite, (2) gehen Sie auf die Registerkarte "Erlaubt" oder "Blockiert", (3) klicken Sie auf das Kästchen "Tracking-Cookies zwischen Websites", "Tracking-Elemente für soziale Medien" oder "Inhalte mit Tracking-Elementen".

Im Internet Explorer:
(1) Klicken Sie auf das Menü "Extras", (2) gehen Sie auf die Registerkarte "Internetoptionen", (3) gehen Sie auf die Registerkarte "Allgemein", (4) gehen Sie auf die Registerkarte "Einstellungen", (5) klicken Sie auf das Feld "Dateien anzeigen".

Im Opera-Browser:
(1) Klicken Sie in der Adressleiste auf das Vorhängeschloss-Symbol auf der linken Seite, (2) gehen Sie auf die Registerkarte "Cookies".

im Safari-Browser:
(1) Klicken Sie auf das Menü "Einstellungen", (2) gehen Sie auf die Registerkarte "Datenschutz", (3) klicken Sie auf das Feld "Standortdaten verwalten".

Unabhängig vom Browser können Sie die Tools verwenden, die z. B. unter folgender Adresse verfügbar sind: https://www.cookiemetrix.com/ oder: https://www.cookie-checker.com/ 

 

  1. Die meisten auf dem Markt befindlichen Webbrowser akzeptieren standardmäßig die Speicherung von Cookies. Sie können die Bedingungen für die Verwendung von Cookies über Ihre Browsereinstellungen festlegen. So können Sie beispielsweise die Speicherung von Cookies teilweise (z.B. vorübergehend) einschränken oder ganz deaktivieren - im letzteren Fall kann dies jedoch einige Funktionen der Website beeinträchtigen.

  2. Die Einstellungen des Browsers in Bezug auf Cookies sind im Hinblick auf Ihr Einverständnis mit der Verwendung von Cookies durch unsere Website wichtig - gemäß den Vorschriften kann dieses Einverständnis auch durch Ihre Browsereinstellungen ausgedrückt werden. Ausführliche Informationen darüber, wie Sie die Einstellungen für Cookies ändern und wie Sie sie in den gängigsten Webbrowsern selbst löschen können, finden Sie im Hilfebereich Ihres Webbrowsers und auf den folgenden Seiten (klicken Sie einfach auf den Link):

im Chrome-Browser 

in Firefox

im Internet Explorer 

im Opera-Browser

im Safari-Browser

im Microsoft Edge-Browser

  1. Der Verwalter kann auf der Website Google Analytics und Universal Analytics nutzen, die von Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland) bereitgestellt werden. Diese Dienste helfen dem Verwalter, Statistiken zu führen und den Verkehr auf der Website zu analysieren. Die gesammelten Daten werden von den oben genannten Diensten verarbeitet, um Statistiken zu erstellen, die dazu dienen für die Verwaltung der Website und die Analyse des Website-Verkehrs. Die Daten sind aggregierter Natur. Bei der Nutzung der oben genannten Dienste auf der Website sammelt der Verwalter solche Daten wie die Quellen und das Medium, über die Besucher auf die Website gelangen, und ihr Verhalten auf der Website, Informationen über die Geräte und Browser, von denen aus sie die Website besuchen, IP und Domain, geografische Daten sowie demografische Daten (Alter, Geschlecht) und Interessen.

  2. Die betroffene Person hat die Möglichkeit, die Übermittlung von Informationen über ihre Aktivitäten auf der Website an Google Analytics zu blockieren. Zu diesem Zweck können Sie beispielsweise ein von Google Ireland Ltd. bereitgestelltes Browser-Add-on installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=pl.   

  • SCHLUSSBESTIMMUNGEN 

Die Webseite kann Links zu anderen Websites enthalten. Der Administrator fordert die Nutzer auf, sich nach dem Besuch anderer Websites mit deren Datenschutzbestimmungen vertraut zu machen. Diese Datenschutzrichtlinie gilt nur für die Webseite des Verwalters.